PROJEKTIDEE
Das Projekt wird bestimmt von Einheit und Dualität, Mathematik und Harmonie, Regel und Freiheit, Haus und Landschaft. Die Themen sind komplex. Die Lösung ist eine Synthese, die trotz Ihrer radikalen Umsetzung Räume von grosser Poesie erzeugt. Das Haus ist nicht mit seinem Grund verwurzelt, sondern davon abgesetzt und vermittelt ein schwebendes Raumgefühl. Raum und Natur sind nicht symbiotisch, sondern zwei Identitäten in engstem Dialog.
Das Projekt verfolgt gemäss seiner inneren Logik die der Architektur inhärenten Grundfragen. Die Disposition der beiden Häuser auf zwei unterschiedlichen Ebenen und die Organisation der Innen- und Aussenräume erfolgen in kontrapunktischer Weise, wodurch Identität und Eigenständigkeit erreicht wird. Die statische Struktur – bestehend aus zwei raumhaltigen Betonstützen für die Nebenräume – verdeutlicht die Dualität. Die Konstruktions- und Ausbaumaterialien sind einheitlich. Diese Reduktion lässt die überall präsente Landschaft noch eindrücklicher wirken.
Das Haus, als Refugium und intimer Raum, setzt sich von der umgebenden Natur ab, öffnet sich aber gleichzeitig zur imposanten Landschaft des Lago Maggiore, den Bergen des Sopraceneri, des Gotthards und des Piemonts. Der Innenraum findet seine Begrenzung nicht an den Glasfassaden, sondern in der weiten Natur.
  PROJEKTBESCHRIEB
Das obere Haus (in meinem Privatbesitz) orientiert sich zur Hangseite und an einem oberen, abgetrennten Gartenraum. Das zum Verkauf stehende untere Haus öffnet sich mit seiner Hauptfassade zur Aussichtsseite im Südwesten.
Das untere Haus befindet sich zur Zeit noch in unvollendetem Bauzustand, damit der Käufer sowohl die Raumunterteilungen als auch die Materialien nach seinem Wunsch wählen kann.
Beide Häuser verfügen über räumlich getrennte Eingänge und Gartenebenen.
Verkauf nur an Privatpersonen und zum Eigengebrauch.
Der Begriff «Ai Pozzi» stammt von den vielen Wasserläufen und Wasserbecken, die vom Monte Cardada in den See fliessen. In diesem Projekt wurde das Wasser gefasst und in ein oberes und ein unteres Becken geführt, um die Lichtreflektion im Innenraum sichtbar zu machen.


PROJEKTDATEN
1400 m²  Grundstückfläche Gesamtareal
  975 m²  Grundstückfläche Gartengeschoss
  290 m²  Geschossfläche
  180 m²  Wohnfläche beheizt
  120 m²  Gedeckte Terrasse
Gartenfläche mit Sitzplätzen
19 m² Abstellraum
Eigener Eingang zum Grundstück
Autoabstellplätze 3
  Download
Grundriss
Lageplan




Casa ai pozzi
Via Storta 40
CH-6645 Brione sopra Minusio (TI)
Svizzera

Kontakt:
Silvia Gmür
Silvia Gmür Reto Gmür Architekten
Pfluggässlein 3
4001 Basel
+41 61 261 24 62
silvia@gmuerarch.ch
www.gmuerarch.ch